Feldberg
Restaurant

Entdecken Sie die Schönheiten der Feldberger Seenlandschaft

Unser Anwesen befindet sich mitten im Ortsteil Fürstenhagen, in der Gemeinde Feldberger Seenlandschaft in Mecklenburg-Vorpommern. Ob Tagung oder Landurlaub, kulinarische Genüsse oder familiärer Aktivurlaub, im Hotel und Restaurant Alte Schule Fürstenhagen finden Sie Ruhe und Entspannung inmitten einer malerischen Landschaft. Zu unserem Anwesen gehören die alte Dorfkirche, das Standesamt und unser Festsaal. Sie erreichen alles zu Fuß. Rundherum blicken Sie auf Felder, Wälder und Wiesen. In unmittelbarer Nähe befindet sich der Wootzensee, der viele Fischarten wie Hecht, Aal, Karpfen, Barsch und verschiedene Weißfischarten beherbergt. Genießen Sie ländliche Idylle, Ruhe und Natur pur zu Fuß, mit dem Boot oder dem Fahrrad.

Restaurant

Anfahrt

Mit dem Auto fahren Sie von Berlin aus 1,5 bis 2 Stunden. Nehmen Sie die A11 Richtung Stettin. Von der Abfahrt Pfingstenberg fahren Sie über Boitzenburg durch die Uckermark und erreichen in zirka 45 Minuten Fürstenhagen.

Restaurant

Umgebung

Die Feldberger Seelandschaft gehört zu den faszinierendsten Naturlandschaften Deutschlands. Eingebettet zwischen hunderten Gewässern und einer hügeligen Waldlandschaft wird sie auch das „Land der tausend Seen“ genannt.  

Die letzte Eiszeit prägte und formte die Umgebung maßgeblich mit hunderten von Seen und vielen Mooren: glasklare Schmelzwasserseen, die zahlreiche Fischarten beherbergen, vom Eis aufgeschobene Geröllberge, die nun malerisch bewaldete Hügel bilden oder karge Sanden, die heute von genügsamen Pflanzen bewachsen sind.

Die Seenlandschaft zeigt sich zu jeder Jahreszeit in einem anderen einzigartigen Gewand. Entdecken Sie seltene Pflanzenarten und Tiere wie den Fischotter, den Schwarzstorch und verschiedene Adlerarten. Oder wagen Sie sich in die einzigartigen „Heiligen Hallen“, die ältesten, geschützten Buchwälder Deutschlands. Diese liegen zirka 3,5 Kilometer westlich des Ortsteils Feldberg. Die teilweise bis 350 Jahre alten Bäume bleiben von der Holzwirtschaft verschont und bieten Platz für seltene Tier- und Pflanzenarten.

Das Hotel und Restaurant Alte Schule Fürstenhagen ist ein idealer Startpunkt für Ihre Entdeckungsreise durch eine ganz besondere Naturlandschaft.

Restaurant

Ausflugtipps

Genauso silhouetten- und artenreich wie die Feldberger Seenlandschaft ist, so unterschiedlich und individuell sind auch die Angebote, die Sie bei uns erwarten. Je nach Saison, Wetterverhältnissen und ganz nach Ihren Vorlieben und Ansprüchen, bieten unsere Partner alles für einen erholsamen sowie aktiven Urlaub oder geben den perfekten Rahmen für Ihre Veranstaltung bei uns.

Ob Wandern, Radfahren, Reiten, Baden, Quad- oder Segwaytouren, Ausflüge mit dem Floß oder Kanu, Wasserrundfahrten auf einem Elektroboot, Wellness oder Massagen – bei Ihrem Aufenthalt in unserem Hause und in der Feldberger Seenlandschaft wird es Ihnen garantiert an nichts fehlen.

Gerne organisieren wir Ihr persönliches Rahmenprogramm.

Wandern

Wandern

Starten Sie direkt bei uns im Ort über den Rad- und Wanderweg „Alter Postweg“. Er verbindet die umliegende Orte Conow und Wittenhagen sowie Tornowhof mit Fürstenhagen. In maximal einer halben Stunde erreichen Sie beispielsweise den Gutshof Wittenhagen mit der Kunsthalle. Entdecken Sie außerdem den Reitbetrieb mit Heuherberge, den Landladen des Gutes Conow und das Restaurant Zum Wildschwein.

Vom Gutshof Wittenhagen aus ergeben sich weitere Ausflugsmöglichkeiten durch zauberhafte Buchenwälder, herrliche Wiesen und Hügellandschaften. Im Ortsteil Carwitz, eingebettet zwischen drei Seen, finden Sie das Hans-Fallada-Museum sowie viele kleine Cafés und Gaststuben zum ausruhen und stärken.

Gerne informieren wir Sie über Wanderrouten und halten auch Rad- und Wanderkarten für Sie bereit.

Wandern

Radfahren

Entdecken Sie Natur und Kunst auf unserem Rad- und Wanderweg „Alter Postweg“. Er führt sie über die Kunsthalle in Wittenhagen mit zeitgenössischen Ausstellungen weiter ins fünf Kilometer entfernte Hans-Fallada-Museum. Nach weiteren acht Kilometern erreichen Sie den Ausflugsort Carwitz.

Ein „süßes Ziel“ erwartet Sie auf Ihrer Radtour nach Feldberg in die Schokomanufaktur „Feldberger Findlinge“. Weiter geht es zum Veranstaltungsort „ruhepuls“ auf der Halbinsel Amtswerder mit Bistro, Floß- und Bootsverleih. Im Sommer erleben Sie hier den beliebten Event „Steg in Flammen“.

Gerne organisieren wir Ihnen Fahrräder über unseren Partner "Uckermärker Fahrradverleih".

Exkursionen

Einer der vielen Höhepunkte unserer Region sind die Ranger Touren. Ein Ranger bringt Ihnen die seltene Pflanzen- und Tierwelt näher, die es teilweise nur noch hier zu bestaunen gibt. Füttern Sie zum Beispiel Seeadler von Elektrobooten aus auf dem „Amazonas des Nordens“, wie der schmale Luzin genannt wird.

Ein Muss ist Europas einzigartige handbetriebene Seilfähre in Luzin. Zu jeder vollen und halben Stunde startet sie über den Schmalen Luzin. Sie verbindet Feldberg mit dem Hullerbusch und dem Fischerdorf Carwitz, wo wir einen Besuch im Café Sommerliebe empfehlen.

Entdecken Sie auf einer besonderen Tour die Welt der Pilze und Kräuter. Der Biochemiker Dr. Jochen Kurth führt Sie das ganze Jahr über durch die Wälder, hin zu bekannten und oft auch unbekannten Pilzen und Kräutern.

Wandern

Wellness & Kneipp-Kur

Die Gemeinde Feldberger Seenlandschaft ist ein staatlich anerkannter Kneipp-Kurort. Neben der alten Marienquelle, eine Wassertretanlage aus Natursteinen, finden Sie viele Wellnesseinrichtungen sowie Massage- und Beautyangebote mit Fokus auf das Kneipp-Konzept. Zur Pflege und Erhaltung dieser Kureinrichtungen erhebt die Gemeinde ganzjährig eine Kurabgabe von 1,50 Euro pro Person pro Tag. Diese Kurabgabe entrichten Sie bei Ihrer Ankunft an unserer Rezeption.

Wellness