Arrangements
Restaurant

Bei uns genießen Sie mit allen Sinnen

Unser Ziel ist, Ihnen die Region mit allen Sinnen erlebbar zu machen. Was Sie tagsüber in der Natur der Feldberger Seenlandschaft sehen, hören und riechen, sollen Sie bei uns letztlich auch fühlen und schmecken.
In unserem Hotel und Restaurant Alte Schule Fürstenhagen stehen Sie als Gast im Mittelpunkt. Wir legen Wert darauf, die Region zu repräsentieren - mit einer hochwertigen, regionalen Gastronomie, mit gemütlichen und hell eingerichteten Gästezimmer und mit einem herzlichen und freundschaftlichen Umgang mit unseren Gästen.

Restaurant

Nicole Schmidthaler

möchte Ihnen ein kulinarisches Zuhause geben. Sie ist die Fachfrau für das Hotel und sorgt dafür, dass Sie sich wohlfühlen und entspannen.

Nicole kennt sich bestens in der Region aus, denn hier ist sie geboren und aufgewachsen. Über verschiedene Stationen wie Neubrandenburg, Ischgl und Mallorca kam sie nach Kitzbühel als Chef de Rang ins Hotel „Schwarzer Adler“. Dort lernte Sie Daniel kennen, er war damals der Sous Chef des Restaurants. Nach einer Weile zog es Nicole jedoch wieder in ihre Heimat und sie nahm Daniel einfach mit. Einige Zeit führte sie selbstständig das Restaurant „Kutscher Haus“ in Templin, Daniel übernahm die Küche.

Mit dem Hotel und Restaurant Alte Schule Fürstenhagen hat Nicole sich den Traum erfüllt, gemeinsam mit ihrem Mann Daniel, eine eigene Philosophie in einem Hotel und Restaurant zu etablieren.

Daniel Schmidthaler

möchte die Region für Sie „schmeckbar“ machen. Er ist der Koch des Hauses und zwar mit Stern. Geboren in Oberösterreich, erlernte er dort den Beruf des Kochs und blieb auch erst einmal in der Heimat. Schließlich zog es ihn dann doch in die große, weite Welt und er sammelte Erfahrungen unter anderem im „Tristan“ auf Mallorca und bei der Formel 1. In Kitzbühel lernte er Nicole kennen und lieben. Derart bezaubert von ihr, wagte er sich in nördlichere Gefilde, zunächst nach Berlin ins Restaurant „Quadriga“ und schließlich noch weiter in den Norden nach Templin in das „Kutscher Haus“, das damals seine Frau Nicole bewirtschaftete. Von dort ging es dann gemeinsam in das Hotel und Restaurant Alte Schule Fürstenhagen. Hier erkochte Daniel sich mit seiner exquisiten, regionalen Küche einen Michelin-Stern. Obwohl er schon lange in Fürstenhagen lebt, kommt manchmal noch seine österreichische Seite hervor. Die  Gäste dürfen also das ein oder andere Schmankerl erwarten.